OK & akzeptieren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Wir setzen Cookies von Drittanbietern ein, um z.B. unseren Anfahrtsweg anzuzeigen. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiteres finden Sie unter:
Zur Datenschutzerklärung        Zum Impressum

OK & akzeptieren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Wir setzen Cookies von Drittanbietern ein, um z.B. unseren Anfahrtsweg anzuzeigen. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiteres finden Sie unter:
Zur Datenschutzerklärung        Zum Impressum

logo-schrift
  • Ihre Fachärzte für AllgemeinmedizinFacharztpraxis für Allgemeinmedizin Dr. Zirnstein/Matuschka
  • Unser Praxisteam freut sich auf SieFacharztpraxis für Allgemeinmedizin Dr. Zirnstein/Matuschka
  • Fachärzte für AllgemeinmedizinFacharztpraxis für Allgemeinmedizin Dr. Zirnstein/Matuschka
  • Der Mensch steht bei uns im VordergrundFacharztpraxis für Allgemeinmedizin Dr. Zirnstein/Matuschka

Angebot: Akupunktur

Die Akupunktur ist eine Heilmethode, bei der  mit Nadeln spezielle Punkte der Haut behandelt werden. Ihre Wirkung erklärt sich aus dem Ausgleich einer vorher gestörten Verteilung der Lebensenergie (Qi)  zwischen verschiedenen Körperregionen. Ihr Ziel ist die Harmonisierung der Energien des Körpers - Yin und Yang, Blut und Qi - so dass Körper und Geist sich in ein gesundes Gleichgewicht regulieren (Homöostase). Krankheit bedeutet Störung dieses Energieausgleichs.

Erste schriftliche Zeugnisse über dieses Behandlungsverfahren datieren aus dem 2. Jahrhundert vor Christus. Als ältestes medizinisches Werk führt der „Innere Klassiker des gelben Fürsten“ (Huangdi Nejing) die Akupunktur als Behandlungsmethode der traditionellen chinesischen Medizin (TCM). Ihre wesentlichen Wurzeln bezieht die TCM aus der von Laotse (500 vor unserer Zeitrechnung) begründeten Philosophie des Taoismus.
Erste deutschsprachige Veröffentlichungen stammen aus dem Jahre 1824.

Was kann Akupunktur bewirken?
Die Anwendungsgebiete der Akupunktur sind sehr umfangreich:

  • Schmerzsyndrome wie chronischer Kopfschmerz (z.B. bei Migräne), Lumbalgien (Keuzschmerz), Nervenschmerz (Trigeminusneuralgie) oder bei rheumatischen Erkrankungen
  • Allergien (Heuschnupfen, Asthma, Neurodermitis und weitere)
  • funktionelle Beschwerden (menstruelles Syndrom, psychosomatische Erkrankungen)
  • Augenkrankheiten und weitere (z.B. Nikotinabusus, Krankheiten des Verdauungstraktes)

Hat Akupunktur Nebenwirkungen?
Bei sachgemäßer Anwendung ist sie praktisch frei von unerwünschten (Neben-)Wirkungen. Während einer Schwangerschaft gilt besondere Vorsicht. Ansonsten kommt es vereinzelt zu vegetativen Kreislaufbeschwerden . Mitunter wird im Anschluss vermehrte Müdigkeit angegeben.

Neben der TCM-Akupunktur biete ich als weitere Verfahren die auch als Somatotop-Akupunktur bezeichneten Methoden der französischen Ohrakupunktur nach Nogier und die Schädelakupunktur nach Yamamoto (YNSA) an.

Die Krankenkassen übernehmen die Kosten nur bei bestimmten Indikationen.
Wenden Sie sich bitte bei Fragen hierzu an mich.